Hilfe – Wasserschaden – Das müssen Sie bei einem Wasserschaden tun

professionelle hilfe bei einem wasserschaden

Eine Minute nicht aufgepasst und schon ist er da, der Wasserschaden. Gründe für einen plötzlich auftretenden Wasserschaden kann es viele geben. Wichtig ist es, unabhängig der Ursache, schnell und besonnen zu reagieren, damit der Wasserschaden möglichst schnell abgestellt und somit schwere Wasserschäden verhindert werden können.

Fast jeder Mensch ist in seinem Leben schon von einem Wasserschaden überrascht worden. Eben noch war die Welt in Ordnung aber plötzlich spielt die Waschmaschine, der Geschirrspüler verrückt und das Wasser verteilt sich in wenigen Sekunden in den Räumlichkeiten. Unabhängig warum und weshalb ein Wasserschaden aufgetreten ist, schnelles und richtiges Handeln ist nun gefragt und auch unbedingt notwendig.

Sofort Maßnahmen bei einem Wasserschaden

Bei einem Wasserschaden, welcher Art auch immer, ist folgende Vorgehensweise unbedingt zu beachten:

Bei einem Wasserschaden unbedingt das Wasser abstellen
Bei einem Wasserschaden unbedingt die Stromzufuhr stoppen
Bei einem Wasserschaden unbedingt das ausgelaufene Wasser beseitigen
Bei einem Wasserschaden unbedingt das Inventar sichern
Bei einem Wasserschaden unbedingt den Vorfall exakt dokumentieren

Jetzt hat man erst einmal einen guten Überblick welche Vorgehensweise bei einem plötzlichen und unerwarteten Wasserschaden eingehalten werden sollte. Aber was genau steckt nun hinter dieser Vorgehensweise und/oder Verhaltensweise bei einem Wasserschaden? Auch dieses möchte das Team von Bautrocknung Jaist ausführlich beschreiben.

Richtiges Verhalten bei einem Wasserschaden

mit wenigen Worten, perfekt erklärt.

Sofortmaßnahme bei einem Wasserschaden: Wasser abstellen

Bei einem Rohrbruch oder Ähnlichem müssen Sie sofort die Wasserzufuhr stoppen, damit der bereits vorhandene Schaden nicht noch größer wird. Dies bedeutet, die entsprechenden Absperrhähne zu schließen. Hilft das nicht, drehen Sie den Hauptwasserhahn zu.

Sofortmaßnahme bei einem Wasserschaden: Stromzufuhr stoppen

Wasser leitet elektrischen Strom. Zur Vermeidung eines Kurzschlusses und möglicher Folgeschäden, schalten Sie umgehend – wenn möglich – die Stromversorgung im betroffenen Bereich ab. Hierfür betätigen Sie entweder den entsprechenden Kippschalter Ihrer Sicherung oder drehen die jeweiligen Sicherungen heraus. Im Notfall legen Sie den Hauptschalter um.

Sofortmaßnahme bei einem Wasserschaden: Wasser beseitigen / entfernen

Sobald die Wasser Schadenstelle gesichert ist, können Sie sich an die Aufräumarbeiten machen. Zunächst muss das ausgetretene Wasser beseitigt werden. Dies können Sie beispielweise mit Hilfe von saugfähigen Tüchern oder Schwämmen aufnehmen. Bei größeren Wassermengen ist es ratsam, einen sogenannten Nasssauger zu verwenden. Ist das ausgetretene Wasservolumen sehr groß, sollten Sie die Feuerwehr verständigen. Diese kann das Wasser mit Pumpen absaugen.

Sofortmaßnahme bei einem Wasserschaden: Inventar sichern

Haben Sie das Wasser so gut wie möglich entfernt, sollten Sie gefährdeten Hausrat aus dem Schadenbereich bringen. Dies betrifft insbesondere Schränke, Tische, Stühle und weitere Möbel oder Einrichtungsgegenstände. Sie verhindern so, dass Ihre Küchenmöbel aufquellen, wenn ein kaputter Schlauch der Waschmaschine die Küche unter Wasser gesetzt hat.

Sofortmaßnahme bei einem Wasserschaden: Genaue Schadensdokumentation

Für die nachfolgende Schadenabwicklung empfiehlt es sich eine Dokumentation zu führen. Am besten dokumentieren Sie den Schaden bereits vor Beseitung des ausgetretenen Wassers und der Sicherung des Hausrats. Nach Beseitigung sollten Sie die Schadensstelle ebenfalls fotografieren. Weiter sollten alle Schäden an Gegenständen ausführlich dokumentiert werden. Gehen Sie sicher, dass Sie auch alle Schäden erfasst haben. Wird während der Trocknung etwas beseitigt, haben Sie keinen Beweis mehr, dass der Gegenstand wirklich vom Schaden betroffen war.

Richtige Vorgehensweise nach einem Wasserschaden

Ist der erste Schreck erst einmal verarbeitet und wurden die zuvor genannten Sofortmaßnahmen bei einem Wasserschaden entsprechend beachtet und umgesetzt, muss dieses leider nicht bedeuten dass der Wasserschaden vollumfänglich beseitigt wurde.
Grundsätzlich darf man einen Wasserschaden nicht auf die leichte Schulter nehmen. Unabhängig vom Grund des WasserschadensGanz gleich, ob der Schaden durch Überschwemmung oder Rohrbruch entstanden ist, sollte umgehend dafür gesorgt werden, dass der Schaden behoben und die Feuchtigkeit beseitigt wird.

Wird ein Wasserschaden nicht erkannt und behoben, drohen ernsthafte gesundheitliche und bautechnische Schäden durch möglichen Schimmelbefall. Wasser kann unter den Fußboden, unter den Estrich gelaufen sein und kann Isolierschichten durchtränkt haben, was man oftmals nicht sofort bemerkt. Eine Durchfeuchtung des Mauerwerks kann man erst ab einer gewissen Wassermenge sehen, es kann demnach auch dann eine Entfeuchtung dringend notwendig sein, wenn auf den ersten Blick alles normal aussieht.
Es ist daher ratsam, einen Fachmann oder Sachverständigen für Schäden am Gebäude heranzuziehen, um eine professionelle Leckortung sowie Feuchtemessung durchzuführen. Folgeschäden kann man mit dieser Vorgehensweise direkt vorbeugen. Ein Folgeschaden kann oftmals erst Monate oder Jahre nach dem eigentlichen Wasserschaden zum Vorschein kommen. Die Kosten der Beseitigung sind dann immens.

Als Mieter sollte man umgehend den Vermieter kontaktieren und diesen über den Schaden informieren. Gemeinsam kann man sich zum weiteren Vorgehen abstimmen und alles Notwendige veranlassen, um den Wasserschaden so schnell wie möglich zu beseitigen.

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] sehr eng und klar gezogen. Ein einfaches Beispiel: Nothilfe wie die Unterstützung beim Stoppen eines Wasserschadens, entlohnt mit einer Flasche Wein, ist Nachbarschaftshilfe. Die planmäßige Arbeit, um die Ursachen […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.